Portrait   31/53   zurück         vergleichen

Krauser Rollfarn (Cryptogramma crispa)        
Saumfarngewäche (Pteridaceae)

Wedel
Einzelbild
Fieder Oberseite
Einzelbild
Fieder Unterseite
Einzelbild

Sori
Einzelbild
Habitus
Einzelbild
Lebensraum
Einzelbild

Weitere Bilder
Einzelbild

 
Einzelbild
 
Einzelbild


Wissenswertes
  • In lockeren Rosetten und mit kurzen Ausläufern, Blätter 10–35(–45) cm lang und 3–6 cm breit.
  • Blattspreite einfach gefiedert, lanzettlich, starr, ledrig, wintergrün; Fiedern fiederschnittig, Abschnitte ganzrandig, Rand leicht nach unten gebogen, vor allem die unteren Fiedern waagrecht ausgerichtet (wie geöffnete Jalousien); Oberseite dunkelgrün, matt, vor allem auf der Fiederspindel mit hellen, haarähnlichen Schuppen; Unterseite dicht mit dachziegelartig angeordneten, schmalen, braunroten (bei jungen sowie bei abgestorbenen Blättern silbrig-weissen) Spreuschuppen bedeckt.
  • Abgestorbene Blätter lange bleibend, durch die Spreuschuppen auf der Unterseite von Weitem silbrig erscheinend.
  • Sori rund, ohne Schleier, erst zur Reifezeit zwischen den Spreuschuppen sichtbar.
  • Blattstiel etwas kürzer bis länger als die Blattspreite, dunkelbraun, locker mit hellen, haarähnlichen Spreuschuppen bedeckt.

Standort
(Montan-) subalpin-alpin; auf sauren Böden; Grobschutthalden, Geröll, Felsspalten silikatischer Gesteine.

Verbreitung
Europäische Gebirge, Grossbritannien, Skandinavien, Kaukasus, Nordamerika; sehr nahe verwandte Arten in Zentral- und Ostasien.
Schweiz: Alpen.

Chromosomenzahl
2n = 120, tetraploid

Zeigerwerte: 3 1 3 - 4 1 2
Sporenreife: 8–9
Rote Liste: Nicht gefährdet
Schutz: In der Schweiz nicht geschützt


fr: Cryptogramme crépu / it: Felcetta crespa / en: Parsley fern