Portrait   34/53   zurück         vergleichen

Lästiger Schwimmfarn (Salvinia molesta)        
Schwimmfarngewächse (Salviniaceae)

Wedel
Einzelbild
Fieder Oberseite
Einzelbild
Fieder Unterseite
Einzelbild

Sori
kein Bild
Habitus
Einzelbild
Lebensraum
kein Bild

Weitere Bilder
Einzelbild

 
Einzelbild


Wissenswertes
  • Pflanzen auf der Wasseroberfläche schwimmend, nicht im Boden verankert; Schwimmblätter fast rund (2,5 x 2 cm), gegenständig, dem Mittelnerv entlang leicht gefaltet, Oberseite mit 1–2 mm langen Papillen, auf denen je 4 Haare ansetzen, die an ihren Spitzen miteinander verwachsen sind («Schneebesen-Haare»).
  • Untergetauchte Blätter (Wasserblätter) in haarförmige Abschnitte (= Scheinwurzeln) geteilt.
  • Sporokarpien kugelig, rund 3 mm im Durchmesser, an den Wasserblättern zu 5 bis 30, in Trauben oder länglichen Rispen angeordnet.
  • Pflanze mehrjährig.

Verwechslungsgefahr
Der auf den ersten Blick sehr ähnliche Gewöhnliche Schwimmfarn (Salvinia natans) besitzt ovale Blätter und auf der Blattoberseite büschelig angeordnete Haare (Sternhaare), die an ihren Spitzen nicht miteinander verwachsen sondern frei sind.

Verbreitung
Südamerika.
Schweiz: Südtessin (Neophyt)

Chromosomenzahl
2n = 45, pentaploid

Zeigerwerte:
Sporenreife:
Rote Liste:
Schutz:


fr: Salvinie géante / it: Erba pesce gigante / en: Giant salvinia